Montag, 15. Januar 2018

Eliza Dushku: „Wurde als 12-Jährige missbraucht“

US-Schauspielerin Eliza Dushku (37) hat darüber berichtet, als 12-Jährige während der Dreharbeiten zum Film „True Lies“ (1994) von einem Stunt-Koordinator missbraucht worden zu sein.

Eliza Dushku beschuldigt den bekannten Hollywood-Stuntkoordinator Joel Kramer des sexuellen Missbrauchs. - Foto: Facebook
Eliza Dushku beschuldigt den bekannten Hollywood-Stuntkoordinator Joel Kramer des sexuellen Missbrauchs. - Foto: Facebook

In einem Facebook-Post berichtet Dushku, sie können sich an den Vorfall genau erinnern, obwohl er schon so lange her sei. Joel Kramer, damals einer der führenden Stunt-Koordinatoren, hätte sich ihr Vertrauen erschlichen, sie in sein Hotelzimmer gelockt und sich dort nackt auf sie gelegt und gerieben.

Damals waren die Dreharbeiten zum Film mit Arnold Schwarzenegger noch lange nicht beendet und Dushku war gezwungen, weiter mit Kramer zu arbeiten.

„Hollywood hat versagt, mich als Kinderdarstellerin zu schützen“, schrieb Dushku („Buffy – Im Bann der Dämonen“) am Wochenende auf Facebook. Der damalige Regisseur James Cameron (63) sagte, er habe davon damals nichts mitbekommen. „Sonst hätte es keine Gnade gegeben.“

Schauspielerin Jamie Lee Curtis (59), die in dem Science-Fiction-Thriller Dushkus Mutter gespielt hatte, erklärte, die 37-Jährige habe ihr die Geschichte schon vor einigen Jahren anvertraut. „Ich war schockiert und traurig, und das bin ich heute noch“, schrieb sie in einem Gastbeitrag für die „Huffington Post“. Hollywood müsse sich mit dem Thema Kindesmissbrauch auseinandersetzen.

Der beschuldigte Stuntman Joel Kramer (60)  nannte die Vorwürfe gegen ihn „abscheuliche Lügen“. „Ich habe diese junge Frau niemals belästigt“, sagte er „Us Weekly“. Er überlege, juristisch gegen die Aussagen vorzugehen.

dpa

stol