Montag, 28. Januar 2019

Erst mit kleinem Vorbrei wird Kakaopulver zum Kakao

Wer sich statt einer zuckerlastigen Fertig-Kakaomischung seinen Kakao selbst zusammenrühren will, kennt das Problem: Das pure Kakaopulver aus der Backzubehör-Abteilung sammelt sich oben auf der Milch und bildet dicke Pulverkügelchen. Da hilft auch kein emsiges Rühren.

So funktioniert das Kakaokochen reibungslos.
So funktioniert das Kakaokochen reibungslos. - Foto: © shutterstock

Der Grund dafür ist, dass Kakaopulver fettliebend ist, erklärt das Bundeszentrum für Ernährung. Doch die 3,5 Prozent Fett aus der Milch sind längst nicht ausreichend. Es bilden sich viele kleine Luftbläschen, die aufsteigen und eine Art Deckel auf der Milch bilden.

Doch es gibt einen Trick für klümpchenfreien Kakaogenuss: Zuerst das Kakaopulver mit ganz wenig Milch zu einem Brei verrühren. Dadurch wirken weniger Schwerkräfte. Die glatte Suspension lässt sich dann in heißer oder warmer Milch aufgießen und mit etwas Zucker verrühren. Der Trick funktioniert auch mit Mehl, das in einer Flüssigkeit verteilt werden soll.

dpa

stol