Montag, 19. Februar 2018

Erstes Unterwasser-Flugzeug ohne Pilot

EagleRay XAV heißt der neue Super-Roboter, den Forscher der North Carolina State University erfunden haben. Das Gerät funktioniert in oder außerhalb von Wasser – und ohne Pilot.

Das Gerät kann zwischen Aufenthalten im Wasser und in der Luft wechseln. - Foto: screenshot/youtube
Das Gerät kann zwischen Aufenthalten im Wasser und in der Luft wechseln. - Foto: screenshot/youtube

Die pilotfreie Kreuzung aus U-Boot und Flugzeug ist das erste Fahrzeug dieser Art. Das Gerät kann die Umwelt und Tiere beobachten. „Beobachtungen durch Flugzeuge kosten viel Energie, EagleRay hingegen spart viel Energie, indem er sich teilweise im Wasser aufhält“, erklärt einer der beteiligten Forscher Warren Weisler.

Funktionen des Gerätes an Luft und im Wasser

Er erklärt die Wasser-Luftwechsel anhand eines praktischen Beispiels: Bei der Beobachtung von Delfinen könne er die Meeressäuger teilweise aus der Luft beobachten, wenn sie sich in Bewegung befinden. Wenn sie sich zum Fressen aber kurz an einem Ort aufhalten, könne das Gerät ebenfalls untertauchen und erst wieder aus der Luft filmen, wenn sich auch die Tiere wieder fortbewegen, erklärt er im Bericht der Nachrichtenagentur Ansa.

Verlagerung von Sensoren

William Stewart, ein Student, der ebenfalls an den Forschungen beteiligt war, zählt einen weiteren Vorteil von EagleRay auf. So könne er schnell die Sensoren von einem Ort zu einem anderen verlagern: Herkömmliche Flugzeuge lassen ausgestattete Sensoren einfach ins Wasser fallen. EagleRay hingegen kann tauchen, um die Messungen durchzuführen, und den Flug fortsetzen, um die an anderer Stelle erhaltenen Daten sofort zu bringen.

Weiters berichtet Ansa, dass das Forschungsgerät in verschiedenen Modellen und Größen zu erhalten sei, je nach Gewicht, dass es tragen muss und Zeitraum, in dem es aktiviert bleibt.

Externen Inhalt öffnen

stol

stol