Dienstag, 12. März 2019

Evan Rachel Wood spricht über Missbrauchserfahrungen

US-Schauspielerin Evan Rachel Wood (31) hat sich zu Missbrauchserfahrungen und Selbstverletzungen geäußert. „Nach zwei Jahren in meiner missbräuchlichen Beziehung habe ich mich in Selbstverletzung geflüchtet“, schrieb sie am Montag auf Twitter.

US-Schauspielerin Evan Rachel Wood sprach auf Twitter über ihren Missbrauch.
US-Schauspielerin Evan Rachel Wood sprach auf Twitter über ihren Missbrauch. - Foto: © APA/AP

„Wenn mich mein Täter bedrohte oder angriff, schnitt ich mir ins Handgelenk, um ihn zu entwaffnen. Es hat den Missbrauch nur vorübergehend gestoppt.“ Dazu veröffentlichte Wood ein Foto, das sie mit Narben von Schnittwunden am Arm zeigt, während sie die Augen geschlossen hat. „Zu diesem Zeitpunkt wünschte ich mir sehnlichst, den Missbrauch zu stoppen, und ich hatte zu viel Angst, um zu gehen.“ Dazu setzte sie den Hashtag „IAmNotOk“, auf Deutsch: „Es geht mir nicht gut“. In weiteren Tweets beschrieb die 31-Jährige ein Fotoshooting, bei dem sie dauernd geweint habe und deswegen nach Hause geschickt worden sei. In einem Video schilderte sie tränenreich, warum es ihr noch immer nicht gut gehe.

Etliche Nutzer reagierten darauf mit Tweets, in denen sie eigene Missbrauchserfahrungen schilderten. Schauspielerin Esme Bianco (36, „Game Of Thrones“) postete ein Foto, das einen mit Narben und Wunden übersäten Rücken zeigt, und schrieb dazu: „Das ist mein Rücken. Ich bin eine Überlebende von häuslicher Gewalt.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

1/2 This is my back. The injuries you see are real. The whipping that gave me these wounds was filmed in the name of "art". I used to look at this photo with pride because I thought it was a sign of great devotion to my abuser. Now I look at it with horror. Despite the many years that have passed since this happened my night terrors and PTSD symptoms continue to get worse. I am a domestic violence survivor and #IAmNotOk 2/2 This photo was taken on my birthday many years ago. The night before I had been locked in the bedroom alone and had not slept. I was surviving on very little food and was physically and mentally exhausted - I often wasn't allowed to sleep. In this photo my boyfriend is giving me my birthday present. Despite the plastered on smile I can see the emptiness and fear in my eyes. We went for dinner later and he spent the whole evening berating me because he didn't want to go out. I was not ok then and #IAmNotOk now

Ein Beitrag geteilt von Esmé Bianco (@esmebianco) am

Erst kürzlich hatte Wood in einem Beitrag für die Zeitschrift „Nylon“ über einen Suizidversuch und ihre Zeit in psychiatrischer Behandlung gesprochen. Vor einem Jahr hatte Wood sich vor einem Ausschuss des US-Kongresses für die Rechte von Opfern sexueller Gewalt ausgesprochen.

dpa

stol