Samstag, 04. Oktober 2014

Falscher Polizist wollte von „Verkehrssünderin“ Sex

Ein falscher Zivilpolizist hat in der Nacht auf Freitag in Wels (Oberösterreich) eine „Verkehrssünderin“ verfolgt, mit einer Blaulicht-App auf seinem Handy angehalten und ihr angeboten, gegen sexuelle Gefälligkeiten von einem Alkotest abzusehen.

Foto: © shutterstock

stol