Donnerstag, 14. Dezember 2017

Falschparker gegen Parkklemme

Eine Szene wie im Film hat sich kürzlich in Innsbruck abgespielt: Ein Falschparker sah sich mit der unangenehmen Situation einer Parkklemme konfrontiert. Als Lösung hatte er schnell einen Winkelschleifer parat. Was der Mann nicht wusste: Er wurde beobachtet - und der Polizei gemeldet.

Foto: Facebook
Foto: Facebook

Ein Mann hatte einen Wohnwagen in der Adamgasse in Innsbruck geparkt - nicht jedoch auf einem normalen Parkplatz, sondern auf einem für Menschen mit Beeinträchtigung.

Die Tat blieb nicht ohne Folgen, und bald wurde eine Parkklemme montiert, um den Falschparker am Wegfahren zu hindern. Dieser dachte jedoch nicht daran, mit den Konsequenzen seines Handelns zu leben: Am helllichten Tag zückte er einen Winkelschleifer und machte sich daran, die Klemme selbst zu entfernen.

Bei der Tat gefilmt

Was er nicht bedacht hatte: Er wurde bei der Tat beobachtet - und gefilmt. Gesetzestreue Bürger zeichneten das Geschehen mit dem Handy auf und riefen die Polizei - die wenig später mit einem Großaufgebot an Beamten vorstellig wurde.

Eine Hörerin von Life Radio Tirol konnte auch die „Fortsetzung“ der Tat beisteuern:

stol

stol