Mittwoch, 29. Mai 2019

"Fensterputzen" im Weltall

Zwei Kosmonauten sind aus der Internationalen Raumstation (ISS) zu einem sechsstündigen Arbeitseinsatz ins Weltall ausgestiegen. Laut Plan sollten sie etwa Glasscheiben an Lichtluken reinigen, wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos am Mittwoch mitteilte.

Zwei russische Kosmonauten erledigten mehrere Aufgaben bei einem sechsstündigen Arbeitseinsatz im All - unter anderem reinigten sie die "Fenster".
Zwei russische Kosmonauten erledigten mehrere Aufgaben bei einem sechsstündigen Arbeitseinsatz im All - unter anderem reinigten sie die "Fenster". - Foto: © shutterstock

stol