Samstag, 12. Juni 2021

Fischer von Wal verschluckt – „Plötzlich war alles schwarz“

„Mich hat ein Wal verschluckt. Ich war komplett in seinem Inneren“, dass Fischer Michael Packard diese Geschichte nun überhaupt noch erzählen kann, verdankt er einer großen Menge Glück. Der 56-Jährige wurde laut eigener Aussage am gestrigen Freitag im US-Bundesstaat Massachusetts während eines Tauchgangs von einem Buckelwal verschluckt.

Michael Packard kam mit dem Schrecken davon.
Michael Packard kam mit dem Schrecken davon.
Freitag, kurz nach 8 Uhr morgens (Ortszeit), Herring Cove Beach in Provincetown, Massachusetts: Der Taucher und Fischer Michael Packard ist zu seinem Tauchgang aufgebrochen, um im Meer nach Hummern zu suchen. Doch ehe er dazu kam, wurde es auch schon schwarz um ihn herum.

„Plötzlich spürte ich einen gewaltigen Sog und das nächste woran ich mich erinnern kann ist, dass alles um mich herum schwarz wurde“, erzählt Packard in einem Interview mit dem Sender CBSN Boston. „Ich fühlte, dass ich mich bewegte, und spürte, wie die Muskeln des Wals zudrückten.“




Erst dachte Packard, sich im Inneren eines Hais zu befinden. Da er allerdings keine Zähne spüren konnte, war ihm klar: er wurde von einem Wal verschluckt.

„Ich war komplett im Inneren des Wals, alles war schwarz“, so der Fischer. „Ich sagte zu mir selbst: „Ich komme hier nie wieder raus. Ich sterbe’“. Alles, woran er in diesem Moment hätte denken können, seien seine beiden Kinder und seine Frau gewesen.

Durch die Luft geschleudert in die Freiheit

Doch es kam anders: Ganz plötzlich habe er gespürt, wie der Wal sich bewegte und an die Oberfläche schwamm. Dann habe er wieder Licht gesehen und auf einmal befand er sich wieder in Freiheit, inmitten des Wassers. Ein Augenzeuge berichtete, dass er gesehen habe, wie Packard aus dem Wal heraus durch die Luft geschleudert wurde und wieder im Wasser landete.

Der 56-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht und kam ohne größere Verletzungen davon. Noch am selben Tag konnte er wieder entlassen werden.

Packard übt seine Arbeit bereits seit 40 Jahren aus, aber etwas derartiges habe er noch nie erlebt. „Ich wurde von einem Wal verschluckt. Von einem Wal! Ich kann es nicht glauben, aber jetzt bin ich hier und kann diese Geschichte erzählen“.

psy

Alle Meldungen zu: