Montag, 12. Januar 2015

Fortsetzung von „Fack ju Göhte“ spielt zum Teil im Ausland

Die Fortsetzung des Kinoerfolgs „Fack ju Göhte“ soll zum Teil im Ausland spielen.

Foto: Youtube
Foto: Youtube

Das sagte am Montag der Chef der Filmfirma Constantin, Martin Moszkowicz, am Rande einer Veranstaltung des FilmFernsehFonds Bayern in München.

Wo genau die Dreharbeiten stattfinden, sollte zunächst ein Geheimnis bleiben. Moszkowicz betonte, auch Teil zwei der Komödie werde sich um die Schule drehen.

Regie bei der Fortsetzung führt wieder Bora Dagtekin, in der Hauptrolle ist erneut der österreichstämmige Schauspieler Elyas M'Barek zu sehen.

„Fack ju Göhte 2“ soll im September ins Kino kommen. Auch Katja Riemann als desillusionierte Schulleiterin ist wieder dabei. „Ich freue mich schon so auf unseren Dreh“, sagte sie am Montag und umarmte ihren Kollegen M'Barek.

apa/dpa

stol