Samstag, 01. Oktober 2016

Frei.Wild rocken Kaffeekränzchen für Senioren

Normalerweise sind sie lauter. Und rockiger. Aber sie können auch unplugged, die Jungs von Frei.Wild. Zum Beispiel, wenn sie am Weltseniorentag im Bürgerheim in Brixen für musikalische Umrahmung sorgen.

"Was da wohl auf sie zukommt?" fragen sich die Jungs von Frei.Wild, bevor sie den Nachmittag für die Senioren im Brixner Bürgerheim musikalisch gestalteten. - Foto: Facebook/Frei.Wild
"Was da wohl auf sie zukommt?" fragen sich die Jungs von Frei.Wild, bevor sie den Nachmittag für die Senioren im Brixner Bürgerheim musikalisch gestalteten. - Foto: Facebook/Frei.Wild

"Unsere jüngsten Fans. Was da wohl auf sie zukommt?" Diese verschmitzte Warnung postete die Brixner Deutschrock-Band Frei.Wild am Samstagnachmittag auf ihre Facebook-Seite.

Es ist der 1. Oktober, der Internationale Tag der älteren Menschen, kurz Weltseniorentag. Und auch Frei.Wild will ihres dazu beitragen, den älteren Generationen einen schönen Tag zu bereiten.

Mit Ziehharmonika und Gitarren bewaffnet kehrten die Jungs zum Herbstfest im Bürgerheim Brixen ein, wo ab 14.30 Uhr zu Kaffee und Kuchen geladen wurde. "Für musikalische Überraschungen ist gesorgt", steht auf dem Plakat.

Treffend formuliert. Und obwohl die Senioren vielleicht nicht bei jedem Frei.Wild-Song mitgröhlen konnten, wurde beim Südtiroler Heimatlied "Wohl ist die Welt so groß und weit" umso beherzter mitgesungen und geklatscht.

stol/liz

stol