Montag, 07. Dezember 2020

„Space Oddity“ – Gedenkmünze für David Bowie fliegt bis in die Stratosphäre

Eine Gedenkmünze zu Ehren der britischen Pop-Ikone David Bowie (1947-2016) ist für einen kurzen Flug in die Stratosphäre geschickt worden. Die Münze habe eine Flughöhe von mehr als 35.000 Metern erreicht, bevor sie nach einer Dreiviertelstunde wieder auf der Erde gelandet sei, schrieb die Münzprägeanstalt Royal Mint am Montag im Netz.

Der gebürtige Brite David Bowie (bürgerlich David Robert Jones) starb Anfang 2016 in New York im Alter von 69 Jahren an Krebs.
Der gebürtige Brite David Bowie (bürgerlich David Robert Jones) starb Anfang 2016 in New York im Alter von 69 Jahren an Krebs. - Foto: © shutterstock
Fans und Sammler von Bowie, in dessen Songs („Space Oddity“, „Starman“) das All immer wieder eine Rolle spielte, können die Münzen in verschiedenen Größen und Ausführungen kaufen, darunter auch eine Goldmünze im Wert von mehr als 11.000 Pfund (12.185 Euro).

Mit dem 1969 veröffentlichten Album „Space Oddity“ und dem Titelsong über den fiktiven Astronauten Major Tom gelang der Durchbruch. Mit „Hunky Dory“, „The Rise And The Fall Of Ziggy Stardust“ sowie „Aladdin Sane“ wurde Bowie zur Speerspitze des schrillen Glam-Rocks, der ironisch mit Geschlechterklischees spielte.

Der gebürtige Brite David Bowie (bürgerlich David Robert Jones) starb Anfang 2016 in New York im Alter von 69 Jahren an Krebs. Er gilt mit 140 Millionen verkauften Tonträger als einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts.

Nach offizieller Zählung veröffentlichte der am 8. Jänner 1947 im Londoner Stadtteil Brixton geborene Sänger, Songschreiber und Gelegenheitsschauspieler 25 Alben. Dabei gilt „Blackstar“, das kurz vor seinem Tod erschienen ist, als eines seiner rätselhaftesten, düstersten und auch besten Werke.


apa/dpa/stol