Freitag, 07. Juni 2019

Giraffen-Baby per Hand aufgezogen

Ein von seiner Mutter verstoßenes Giraffen-Junges soll im Magdeburger Zoo mit der Flasche aufgezogen werden. Der Tierpark präsentierte den vor rund einer Woche zur Welt gekommenen Bullen am Freitag erstmals der Öffentlichkeit. Ein Pfleger fütterte das etwa 1,70 Meter große Tier mit Ersatzmilch. Und der „Kleine” hatte offenbar Hunger: Er trank die gesamte Flasche aus, wie eine Sprecherin sagte.

Der kleine Giraffenbulle hat noch keinen Namen. - Foto: APA (dpa)
Der kleine Giraffenbulle hat noch keinen Namen. - Foto: APA (dpa)

Laut Zoo wird die Flaschen-Fütterung mindestens ein halbes Jahr lang nötig sein. Der jüngste Magdeburger Giraffen-Zuwachs war völlig überraschend zur Welt gekommen.

Niemand im Zoo hatte die Schwangerschaft von Mutter „Shani” bemerkt, die ihr Junges nach der Geburt dann nicht annahm. Das Jungtier bekommt den Zoo-Angaben zufolge 6 bis 7 Mal pro Tag eine Flaschenmahlzeit - das sind insgesamt rund 5 Liter Ersatzmilch.

Bisher entwickle es sich gut, sagte die Sprecherin. Der Magdeburger Zoo hatte mit seinen Giraffen zuletzt einiges durchgemacht: Vor kurzem hat „Shanis” Mutter „Femke” ein totes Kalb zur Welt gebracht. Wenig später starb auch „Femke”.

apa/dpa

stol