Freitag, 24. April 2015

"Grey's Anatomy"-Hauptfigur stirbt - US-Fans geschockt

Unerwartete Wendung bei „Grey’s Anatomy“: In der Folge „How to save a life“, die am Donnerstagabend in den USA lief, stirbt eine der Hauptfiguren den Serientod. Da die Ausstrahlung der elften Staffel im deutschsprachigen Fernsehen noch nicht gestartet ist, gibt es die Auflösung auf STOL erst am Ende dieses Textes. Wer's nicht wissen will, sollte rechtzeitig mit dem Lesen aufhören.

Die erfolgreiche Serie "Grey's Anatomy" hat in den USA am Donnerstag eine Hauptfigur verloren.
Die erfolgreiche Serie "Grey's Anatomy" hat in den USA am Donnerstag eine Hauptfigur verloren.

"Grey’s Anatomy" ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die am 27. März 2005 erstmals von ABC ausgestrahlt wurde. Die Handlung spielt am fiktiven Seattle Grace Hospital in Seattle und schildert das Leben von fünf Assistenzärzten um die Hauptfigur Meredith Grey.

Der Titel der Serie ist eine Allusion, da er sich auf den Nachnamen der Hauptfigur bezieht, jedoch in der Aussprache mit der des medizinischen Standardwerkes "Gray’s Anatomy" von Henry Gray identisch ist.

Die Serie wurde mit mehreren Preisen, darunter Emmys und Golden Globes, ausgezeichnet.

VORSICHT: SPOILER!

Nun ist die ABC-Serie eine ihrer Hauptfiguren los. Im Internet ist die Trauer seit Donnerstag groß: Von den USA aus hat sich die Meldung schnell verbreitet.

Die Serienmacher entschieden sich dafür, ausgerechnet jene Rolle sterben zu lassen, die besonders für viele weibliche Fans der Grund war, sich „Grey’s Anatomy“ anzusehen: In der Folge "How to save a life" kommt nämlich Patrick Dempsey alias Dr. Derek "McDreamy" Shepherd auf tragische Weise ums Leben.

ds

stol