Mittwoch, 15. Februar 2017

Guns N' Roses in Melbourne: „Syndey!“

Die Rocker von Guns N' Roses haben sich in der australischen Metropole Melbourne eine Peinlichkeit geleistet.

Foto: © shutterstock

Nicht nur, dass sie die mehr als 70.000 Zuschauer über eine Stunde warten ließen: Als die Band endlich auf die Bühne kam, rief ein Ansager der Menge ein lautes „Sydney“ entgegen. Der Patzer hatte Buh-Rufe zur Folge.

Zwischen den beiden australischen Großstädten herrscht seit jeher Konkurrenz. Die Band entschuldigte sich sofort via Twitter und Facebook. „Melbourne!“, hieß es darin.

„Nach 30 Jahren hat McBob einen Fehler gemacht. Das tut uns echt leid.“ Der Rest des Konzerts ging dann ohne Zwischenfälle über die Bühne

apa/dpa

stol