Donnerstag, 21. April 2016

„Happy Birthday“: Queen Elizabeth II. wird 90

Sie ist die älteste Königin der Welt. Niemals zuvor hat ein britischer Monarch ein solches Alter erreicht. Queen Elizabeth II. wird 90 – und ist topfit für ihr Alter. Jetzt wird gefeiert – wochenlang!

Wer strahlt am meisten: Geburtstagskind Queen Elizabeth, ihr Sohn Charles (links), ihr Enkel William (rechts) oder doch der zweijährige Urenkel George?
Wer strahlt am meisten: Geburtstagskind Queen Elizabeth, ihr Sohn Charles (links), ihr Enkel William (rechts) oder doch der zweijährige Urenkel George? - Foto: © APA/AFP

In Großbritannien beginnen die Mammut-Feiern zum 90. Geburtstag von Königin Elizabeth II.. Den Auftakt zu den wochenlangen Festlichkeiten bildet am Donnerstag ein Spaziergang bei Schloss Windsor: gemeinsam mit Ehemann Philip (94) wird die Queen durchs Zentrum der Stadt schlendern. Schaulustige und Untertanen dürften ihr ein Ständchen singen – ob es zu einem regelrechten Bad in der Menge kommt, ist unklar.

Zugleich wird Premierminister David Cameron im Unterhaus die Verdienste der Monarchin würdigen. Auch Oppositions-Chef Jeremy Corbyn dürfte sich äußern – er gilt als Republikaner und Kritiker der Monarchie.

Bereits am Mittwoch zeigte sich die Queen in Windsor kurz ihren Untertanen – in einem pinkfarbenen Kostüm samt Hut im gleichen leuchtenden Farbton. Bei strahlendem Wetter spielte eine Kapelle „Happy Birthday“.

Umfragen belegen, dass die Queen, die 1953 gekrönt wurde, bei den Briten immer beliebter wird. 74 Prozent vertrauen ihr und stehen hinter ihrer Königin – noch vor einem halben Jahr waren es nur 69 Prozent.

Urenkel stiehlt der Queen die Show

Mit Entzücken und Schmunzeln nahmen die Briten eine neue Briefmarkenserie auf. Grund war nicht die Queen sondern ihr zweijähriger Urenkel George: Der strahlte auf einem Gruppenfoto mit seinem Vater William, Opa Charles und der Königin dermaßen, dass Kommentatoren meinten: „Prinz George stiehlt der Queen die Show“.

Bereits am Freitag steht der Queen wieder hoher Besuch ins Haus. Sie empfängt Barack Obama auf Schloss Windsor – der scheidende US-Präsident ist zum Abschiedsbesuch in Großbritannien und reist danach nach Deutschland.

Höhepunkt der Feiern im Juni

Die Höhepunkt der Feiern steht aber erst im Juni in London an. Dann steht die Queen's Birthday Parade, auch Trooping the Colour genannt, an sowie das „Patron's Lunch“, ein Mittagessen für 10.000 geladene Gäste entlang der Prachtstraße The Mall.

Externen Inhalt öffnen

Trooping the Colour, die alljährliche Militärparade zu Ehren des Geburtstages des jeweiligen britischen Monarchen, findet seit 1805 unter König Karl II. statt, und zwar am zweiten Samstag im Juni, heuer also am 11. Juni.

Der Ursprung der Zeremonie liegt im Brauch des täglichen Vorbeitragens (Trooping) und Zeigen der Regimentsfahnen (Colours) für die Soldaten, damit sie sie sehen und später im Kampf wiedererkennen konnten.

Die Parade findet auf dem Horse Guards Parade, dem größten offenen Platz in London, statt und wird von über 1400 ausgebildeten Soldaten im Dienst der Household Division (Infanterie, Kavallerie und seit 1998 auch Artillerie) durchgeführt.

Eigentlich nimmt der Monarch die Parade zu Pferde ab, Königin Elizabeth II. hat dieses auch bis zu ihrem 60. Lebensjahr getan. Aufgrund ihres Alters nimmt die Königin inzwischen die Parade jedoch in der Kutsche und auf einer Tribüne ab.

dpa

stol