Sonntag, 24. November 2013

„Immer Sex“: Beschwerdechor besingt Alltagssorgen

Wenn der Rasenmäher des Nachbarn zur Morgenstunde einen schönen Traum abrupt beendet oder aber die Bahn schon wieder Verspätung hat: Manche fluchen und schimpfen da, andere wandeln ihren Frust in eine schriftliche Beschwerde um. Nur die wenigsten lächeln das Ungemach einfach weg. Seit ein paar Jahren gibt es eine weitere „Therapieform“ fürs Frustabladen. Sie heißt Beschwerdechor. Menschen aller Altersgruppen gehen dort mit ihrem Ärger harmonisch um.

stol