Freitag, 18. März 2016

In weniger als acht Minuten auf den Eiffelturm

So schnell schafft es kein Tourist auf den Eiffelturm: In sieben Minuten und 48 Sekunden ist der Pole Piotr Lobodzinski die 1.665 Stufen des weltbekannten Pariser Wahrzeichens hochgesprintet.

Foto: © shutterstock

Damit hat der Tourist am Donnerstagabend den Laufwettbewerb „Verticale de la Tour Eiffel“ in neuer Rekordzeit geschafft.

Nur knapp geschlagen geben musste sich mit sechs Sekunden Rückstand der aus Deutschland stammende Stiegenprofi Christian Riedl. Als dritter unter den 100 Teilnehmern schaffte es der Australier Marc Bourne auf die oberste Ebene des Eiffelturms.

Ebenfalls aus Australien kam die schnelleste unter den 18 gestarteten Frauen. Suzy Walsham brauchte neun Minuten und 48 Sekunden für die 279 Höhenmeter der Treppenstrecke.

Um Unfälle zu vermeiden, starten die Teilnehmer hintereinander mit jeweils einer Minute Differenz. Zwar waren 40 professionelle Sportler dabei, in Paris ist der Lauf aber nicht mit einem Preisgeld dotiert.

apa/dpa

stol