Donnerstag, 23. Juli 2015

Jake Gyllenhaal fühlt sich schuldig für gescheiterte Liebe

US-Schauspieler Jake Gyllenhaal (34, „Nightcrawler“, „Prisoners“) sieht bei sich die Schuld dafür, dass seine bisherigen Liebschaften gescheitert sind.

Jake Gyllenhaal
Jake Gyllenhaal - Foto: © APA/AP

„Es lag an mir, Mann“, sagte er in der Radio-Talkshow von Moderator Howard Stern. „Ich glaube, ich habe wohl Angst bekommen.“

Wie oft er denn ernsthaft verliebt gewesen sei, hatte der Moderator ihn zuvor gefragt. „Dreimal“, sagte Gyllenhaal zunächst und korrigierte dies kurz danach zu „zweimal“. Die Namen seiner großen Lieben verriet er allerdings nicht. Gyllenhaal war in den vergangenen Jahren unter anderem mit Kirsten Dunst, Reese Witherspoon und Taylor Swift liiert.

Im Moment sei er nicht verliebt, sagte Gyllenhaal, der zurzeit für seinen neuen Film „Southpaw“ wirbt. Er hoffe aber sehr, eines Tages zu heiraten und Kinder zu haben. Das Boxdrama „Southpaw“ mit Gyllenhaal als muskelbepacktem Boxer kommt Mitte August in die deutschen Kinos.

apa/dpa

stol