Freitag, 28. Dezember 2018

Johnny Depp macht krebskranken Kindern als Jack Sparrow eine Freude

In seiner Paraderolle als Pirat Jack Sparrow hat Hollywood-Star Johnny Depp krebskranke Kinder in einer Pariser Klinik besucht. Mit seinem Kostüm aus der Filmreihe „Fluch der Karibik“, schwarz geränderten Augen und verfilztem Haar munterte der US-Schauspieler am Donnerstagabend die Patienten und das Personal im Institut Curie auf, indem er sich mit ihnen unterhielt und für Fotos posierte.

Im Kostüm von Jack Sparrow hat Johnny Depp in den vergangenen Jahren bereits mehrere Krankenhäuser besucht.
Im Kostüm von Jack Sparrow hat Johnny Depp in den vergangenen Jahren bereits mehrere Krankenhäuser besucht.

„Ein Geschenk, das Patienten, Angehörigen, Pflegern, Ärzten und Forschern Freude gebracht hat“, bedankte sich das Institut Curie im Kurzbotschaftendienst Twitter bei dem 55-jährigen US-Schauspieler. „Riesen-Dank an Johnny Depp für seine Zeit, seine Aufmunterung und seine Energie.“

Depp hatte in den vergangenen Jahren bereits Krankenhäuser im kanadischen Vancouver, in London und im australischen Brisbane besucht, um die Patienten dort aufzumuntern. Mit der Filmreihe „Fluch der Karibik“, in der Depp den abgehalfterten und etwas verrückten Piraten Jack Sparrow spielt, war Depp zu einem Superstar in Hollywood avanciert. Der erste Teil erschien 2003, der fünfte Teil kam im Mai 2017 in die Kinos.

apa/afp

stol