Montag, 09. November 2020

Jo…so(g) frisch“

Mitraten und eine Stofftasche gefüllt mit heimischen Lebensmitteln gewinnen.

Beim Griff ins Regal sollte gezielt auf heimische Produkte geachtet werden. Mit der Aktion So(g) frisch will die SBJ Regionalität fördern.
Badge Local
Beim Griff ins Regal sollte gezielt auf heimische Produkte geachtet werden. Mit der Aktion So(g) frisch will die SBJ Regionalität fördern. - Foto: © SBJ
Beim Ratespiel So(g) frisch der Südtiroler Bauernjugend stehen die regionalen Produkte im Mittelpunkt. In kurzen Selfie Videos wird ein einheimisches landwirtschaftliches Lebensmittel beschrieben, ohne dabei zu verraten, um welches es sich handelt: „Man kann es braten oder sieden, es schmeckt pur, aber auch mit Butter oder einem Glas Milch und es darf beim Törggelen auf keinen Fall fehlen“ – hast du erraten, um welches einheimische Produkt es sich handelt? Dann mach noch bis zum 16. November mit auf www.sogfrisch.it.

Bei einer landesweiten Verteilaktion am Samstag, 12. Dezember werden alle Stofftaschen zu den Gewinnern nach Hause gebracht. Die 150 Ortsgruppen und sechs Bezirksausschüsse der Südtiroler Bauernjugend sortieren und verteilen die Taschen.

Der Griff zu einem Südtiroler Produkt

Bereits in der Vergangenheit setzte die Südtiroler Bauernjugend immer wieder Akzente, um Produkte aus Südtirol zu fördern. „Gerade in der aktuellen Situation möchten wir die Bevölkerung aufrufen, regional einzukaufen.

Der Griff zu einem Südtiroler Produkt ist die wertvollste Anerkennung für die tägliche Arbeit der Bäuerinnen und Bauern und ein sichtbares Bekenntnis zur Heimat. Wie die Zukunft in Südtirol aussehen wird, entscheidet jeder Einzelne auch mit dem, was er in seinen Einkaufskorb legt“, ist sich Wilhelm Haller, SBJ-Landesobmann sicher.
Mit dem Kauf heimischer Produkte sichern die Konsumenten nicht nur die Existenzgrundlage heimischer Landwirtschaftsbetrieb, sondern beleben damit auch die Wirtschaft.

Genossenschaften ermöglichen Aktion

Unterstützt wird die Aktion der Südtiroler Bauernjugend vom Südtiroler Bauernbund und der Initiative Dein Südtiroler Bauer, von der Südtiroler Milchwirtschaft, dem Südtiroler Apfelkonsortium, der Pustertaler Saatbaugenossenschaft, der VOG Products, der Meraner Mühle, der Ultner Brot KG, dem Brot mit Qualitätszeichen Südtirol sowie den Medienpartnern Südtiroler Landwirt, Athesia, Südtirol 1, Radio Tirol, Alto Adige und Radio NBC.


stol