Montag, 06. Juli 2015

Jugend zeigt Solidarität: SBJ spendet 3800 Euro

Bei ihrem Mitgliederfest am Sonntag in Kastelruth hat die Südtiroler Bauernjugend (SBJ) auch an die in Not geratenen Südtiroler gedacht und 3.800 Euro für den Bäuerlichen Notstandsfonds (BFN) gespendet.

Die Siegermannschaft bestehend aus Benjamin Schuster, Lukas Durnwalder Renate Kahn und Gottfried Kirchler aus Gsies (Bildmitte) hat viele Punkte gesammelt, die in Euro umgewandelt und gespendet wurden. Darüber freuten sich (von links) SBJ-Ortsobmann von Kastelruth Christoph Lageder sowie Ortsleiterin Birgit Silbernagl, SBJ-Landesleiterin Christine Tschurtschenthaler, Leiter der Hauptabteilung Bankwirtschaft im Raiffeisenverband Südtirol Andreas Mair am Tinkhof, BNF-Vorstandsmitglied Georg Reden und SBJ-Landesobmann Sieghard Alber. Foto: SBJ
Die Siegermannschaft bestehend aus Benjamin Schuster, Lukas Durnwalder Renate Kahn und Gottfried Kirchler aus Gsies (Bildmitte) hat viele Punkte gesammelt, die in Euro umgewandelt und gespendet wurden. Darüber freuten sich (von links) SBJ-Ortsobmann von Kastelruth Christoph Lageder sowie Ortsleiterin Birgit Silbernagl, SBJ-Landesleiterin Christine Tschurtschenthaler, Leiter der Hauptabteilung Bankwirtschaft im Raiffeisenverband Südtirol Andreas Mair am Tinkhof, BNF-Vorstandsmitglied Georg Reden und SBJ-Landesobmann Sieghard Alber. Foto: SBJ - Foto: © STOL

„Die Südtiroler Bauernjugend unterstützt den Bäuerlichen Notstandsfonds sehr oft. Es tut gut zu wissen, dass sich junge Menschen so sehr dafür einsetzen“, so Georg Reden, BNF-Vorstandsmitglied.

Die SBJ tat dies in Form von geselligen Spielen. 

Mit viel Einsatz und Spaß waren die Mannschaften am Vielseitigkeitswettberwerb dabei. Bei diesem galt es, Geschicklichkeitsspiele und Quizze zu meistern.

 

div>

A „Mords-Gaudi“ hatte auch das Team Bezirk Bozen, mit Andreas Wenter, Angelika Springeth, Anna Schwarz und Florian Spiess, beim Kistenrennen. Foto: Live-Style Agency

Für jedes Spiel bekamen die Mannschaften Punkte, welche die Südtiroler Raiffeisenkasse in Geld umwandelte. Die Spenden gehen an in Not geratene Südtiroler.

„In Südtirol wird Solidarität noch groß geschrieben. Die Südtiroler Bauernjugend zeigt dies mit Veranstaltungen wie diesen immer wieder. Diese Aktionen unterstützen wir von Herzen gerne“, gab Andreas Mair am Tinkhof, Leiter der Hauptabteilung Bankwirtschaft im Raiffeisenverband Südtirol, kund.

Siegermannschaft aus Gsies

2.500 Punkte beziehungsweise 2.500 Euro sammelte das Siegerteam, rund um Renate Kahn, Benjamin Schuster, Lukas Durnwalder und Gottfried Kirchler aus Gsies.

Georg Reden, BNF-Vorstandsmitglied, betonte, dass Familien durch Schicksalsschläge und unverhoffte Ereignisse in Notsituationen gerieten. In solchen Momenten sei man auf Hilfe angewiesen.

Die gesammelten Spenden wurden um 1.300 Euro, von SBJ-Landesobmann Sieghard Alber und SBJ-Landesleiterin Christine Tschurtschenthaler, erhöht.

stol/mu

stol