Dienstag, 30. August 2016

Justin Biebers Instagram-Comeback war „ein Unfall“

Der kanadische Sänger Justin Bieber (22) hatte seinen Instagram-Account nach Hass-Postings von Followern gegen seine mutmaßliche neue Freundin auf privat gestellt. Danach wurde es wieder auf öffentlich gestellt – um es nach wenigen Stunden wieder aus dem Netz zu nehmen.

Aktuell ist Bieber's Instagram-Account auf privat gestellt.
Aktuell ist Bieber's Instagram-Account auf privat gestellt. - Foto: © APA/AFP

„Immer noch kein Instagram, es war ein Unfall“, gab Bieber stattdessen über Twitter bekannt.

Vor seiner Auszeit hatte der Popstar mehrere Bilder von sich und Sofia Richie (18) gepostet. Mit der Tochter von US-Sänger Lionel Richie war er zuletzt häufiger in der Öffentlichkeit gesehen worden. Einige von Biebers Followern kommentierten die mutmaßliche Partnerschaft gehässig.

„Ich werde mein Instagram privat machen, wenn ihr nicht mit dem Hass aufhört“, hatte Bieber daraufhin kurz vor seiner Pause vor 2 Wochen im Begleittext zu einem Bild geschrieben. „Wenn ihr wirklich Fans wäret, dann wäret ihr nicht so gemein zu den Menschen, die ich mag.“

Instagram, das seit 2012 dem sozialen Netzwerk Facebook gehört, ist eine bedeutende Vermarktungsmöglichkeit für Stars. Mit knapp 78 Millionen Followern erreicht Bieber die 6.-meisten Fans dort. Die Spitzenposition belegt Biebers Ex-Freundin Selena Gomez mit 97 Millionen Followern.

apa/dpa

stol