Freitag, 13. April 2012

Kachelmann mokiert sich über Theaterstück zu seinem Prozess

Wettermoderator Jörg Kachelmann mokiert sich über ein Theaterstück zu seinem Gerichtsverfahren – und teilt nach allen Seiten aus: „Ich habe eine lügende Schwetzinger Falschbeschuldigerin ausgehalten, lügende Schwetzinger Polizisten, eine lügende Mannheimer Staatsanwaltschaft und 132 Tage unschuldig im Herzogenried. Da kommts mir nun auf Leute, die mit meinem Namen auf meinem Buckel ein paar Leute mehr in ihre provinzielle Kleinkunstwelt locken wollen, auch nicht mehr an“, schreibt Kachelmann in einer Erklärung, die sein Anwalt der Nachrichtenagentur dpa weiterleitete.

stol