Mittwoch, 18. April 2018

Katzen auf der Couch: Wenn Haustiere zur Therapie gehen

Emmi hat Angst. Vor Kissen, vor Kopfberührungen, vor fast allen Menschen. Wenn jemand in den Raum kommt, macht sie sich unsichtbar. „Sie hat eine generalisierte Angststörung“, meint Birga Dexel. Dexel ist Therapeutin – allerdings nicht für Menschen, sondern für Katzen.

Emmi hat Angst. Vor Kissen, vor Kopfberührungen, vor fast allen Menschen. Wenn jemand in den Raum kommt, macht sie sich unsichtbar.
Emmi hat Angst. Vor Kissen, vor Kopfberührungen, vor fast allen Menschen. Wenn jemand in den Raum kommt, macht sie sich unsichtbar. - Foto: © shutterstock

stol