Freitag, 15. Januar 2016

Kitzbühel-Wahnsinn! Formel 1-Auto auf Skipiste - VIDEO

Ein spektakulärer Show-Run ging am Donnerstag auf dem Kitzbüheler Hahnenkamm über die Bühne. Mit einem Formel 1-Auto raste Max Verstappen über die Pisten.

Foto: Screenshot Youtube
Foto: Screenshot Youtube

Red-Bull-Jungstar Max Verstappen drehte in Sebastian Vettels ehemaligem Weltmeisterauto RB7 gleich hinter dem Starthaus der Abfahrt einige Runden im Schnee. Ungläubige Blicke vieler überraschter Skifahrer waren dem Niederländer dabei sicher.

Dafür hatte man einen mit Ski-Toren ausgeflaggten Kurs in eine Senke gebaut, den Verstappen trotz des weichen Schnees vor fast 3000 staunenden Zuschauern geschickt meisterte. Weil auch Spikes nichts geholfen hätten, hatte man spezielle Schneeketten für die dicken Formel-1-Reifen entwickeln lassen. Letztlich waren die mehr als 750 PS aber natürlich fast „unfahrbar“.

"Schwer zu kontrollieren" 

„Bei Red Bull passieren immer coole Dinge. Aber das heute war wirklich etwas ganz Besonderes, auch wenn sich das Auto eingegraben hat und schwer zu kontrollieren war“, berichtete der 18-jährige Jungstar Verstappen, der in der WM in Red Bulls Zweier-Team Toro Rosso fährt.

Mit der Aktion wurde so früh wie nie Werbung für den Formel-1-Grand-Prix vom Österreich gemacht, der heuer am 3. Juli über die Bühne geht.

stol/apa

stol