Freitag, 04. März 2016

Lego-Chef: Kinder fasziniert der Kampf zwischen Gut und Böse

Mit „Star Wars“-Figuren, Rittern und Ninja-Kämpfern lässt Lego die Konkurrenz auf dem Spielzeugmarkt derzeit alt aussehen.

„Star Wars“-Figuren von Lego sind hoch im Kurs.
„Star Wars“-Figuren von Lego sind hoch im Kurs.

Nach Einschätzung von Vorstandschef Jørgen Vig Knudstorp geht von dem Kampf zwischen Gut und Böse eine besondere Faszination für Kinder aus. „Als Erwachsener muss man aufpassen, dass man keine Angst vor dem Dunklen und Konfliktreichen hat“, sagte der Lego-Chef der Deutschen Presse-Agentur. Am Dienstag hatte er einen Rekordgewinn von 9,2 Milliarden Kronen (rund 1,2 Mrd Euro) für 2015 verkündet.

Besonders lukrativ für Lego ist der Verkauf von Lizenzartikeln wie etwa seiner „Star Wars“-Serie. Doch Kampf-Serien machten nicht den größten Teil des Lego-Angebots aus, betonte Vig Knudstorp.
Auch Lego City, Duplo und Friends trügen zum Erfolg des Unternehmens bei.

dpa

stol