Freitag, 10. Dezember 2021

Lene Morgenstern, die Wortspielerin mit „tranquillitá“

Ein Porträt der 51-jährigen Sprachkünstlerin aus Bozen, eine Reportage über das neue Light Musical in der Brixner Hofburg sowie viele Freizeit- und TV-Tipps finden Sie im aktuellen „Dolomiten Magazin“, das am heutigen Freitag erschienen ist.

Der Schalk schaut ihr aus den Augen, doch die Sprachkunst ist für die Boznerin Helene M. Delazer, in arte Lene Morgenstern, eine ernste Angelegenheit.
Badge Local
Der Schalk schaut ihr aus den Augen, doch die Sprachkunst ist für die Boznerin Helene M. Delazer, in arte Lene Morgenstern, eine ernste Angelegenheit.
Früher hat Lene Morgenstern, Südtirols bekannteste Poetry Slammerin, mit „Ernst und Heiter“ gewohnt. Auf einer Reise durch Sizilien ist ihr dann die „tranquillità“, die innere Ruhe, begegnet. Und weil ihr die so gut zugesagt hat, hat sie sie mit heim zu sich nach Salurn genommen. Seitdem kocht sie gerne, strickt Socken und tritt in die Pedale, wenn ihr die Sprachkunst dafür Zeit lässt.

Im „Dolomiten-Magazin“, das am heutigen Freitag erschienen ist, wird die vor 51 Jahren in Bozen als Helene M. Delazer geborene Wortspielerin, in arte Lene Morgenstern, in der Rubrik „Menschen in der Freizeit“ etwas näher vorgestellt.


Im „Dolomiten-Magazin“ finden Sie außerdem viele weitere interessante Beiträge. In der Reportage geht es diesmal um das „Light Musical Liora“, mit dem die Tradition der weihnachtlichen Licht- und Musikshows in der Brixner Hofburg fortgesetzt wird. Außerdem enthält das „Magazin“ das mit Abstand umfangreichste Fernsehprogramm Südtirols, auch mitsamt Streaming-Tipps!

„Star der Woche“ im „Dolomiten-Magazin“ ist Alexandra Maria Lara. Die 43-jährige gebürtige Rumänin spielt eine Rechtspsychologin und Gedächtnisforscherin in den 8 Episoden der Krimi-Serie „8 Zeugen“, die VOX am Mittwoch, 15. Dezember, ab 20.15 Uhr alle am Stück zeigt.

ds