Freitag, 22. April 2022

Leo Tiefenthaler: Wenn der Beruf zum Hobby wird

Ein Porträt des 60-jährigen Bauernbund-Obmanns aus Montan, eine Reportage über die Hilfsaktionen von Caritas und Katholischer Kirche sowie viele Freizeit- und TV-Tipps finden Sie im aktuellen „Dolomiten Magazin“, das am heutigen Freitag erschienen ist.

Für Südtirols Bauernbund-Chef Leo Tiefenthaler ist das Ehrenamt zum Vollzeitjob geworden.

Ein Hobby zum Beruf zu machen, davon träumen viele. Beim Bauern Leo Tiefenthaler aus Montan ist der Beruf zum Hobby geworden, sein Ehrenamt hingegen zum Vollzeitjob. Seit 13 Jahren ist er Obmann des Südtiroler Bauernbundes (SBB).

Im „Dolomiten-Magazin“, das am heutigen Freitag erschienen ist, wird der Rolling-Stones-Fan, der früh seinen Vater verloren hat und zusammen mit seiner Frau Ulrike die inzwischen 25-jährigen Drillinge Franz, Hans und Maria großgezogen hat, in der Rubrik „Menschen in der Freizeit“ etwas näher vorgestellt.


Die Titelseite des aktuellen „Dolomiten Magazins“


Im „Dolomiten-Magazin“ finden Sie außerdem viele weitere interessante Beiträge. In der Reportage geht es diesmal um Hilfsaktionen von Caritas und Katholischer Kirche, die man dank der 5 und 8 Promille der Steuererklärung unterstützen kann.

„Star der Woche“ im „Dolomiten-Magazin“ ist diesmal Tom Beck. Der 44-jährige Nürnberger spielt die Hauptrolle in der Dramaserie „Friedmanns Vier“ (ab Mittwoch, 27. April, VOX, 20.15 Uhr).

ds

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden