Freitag, 26. Mai 2017

Liam Gallagher spendet Konzert-Einnahmen Opfern von Manchester

Liam Gallagher, früherer Frontmann von Oasis, spielt kommende Woche in Manchester das erste Solo-Konzert seiner Karriere – und spendet sämtliche Einnahmen den Angehörigen der Opfer des Bombenanschlags.

Liam Gallagher, der aus Manchester stammt, spendet sämtliche Einnahmen seines ersten Konzerts an die Opfer des Terrors in Manchester.
Liam Gallagher, der aus Manchester stammt, spendet sämtliche Einnahmen seines ersten Konzerts an die Opfer des Terrors in Manchester. - Foto: © LaPresse

„Das Konzert hätte sowieso stattgefunden und wir alle müssen tun, was wir können“ sagte der 44-Jährige den „Manchester Evening News“. Es sei die Pflicht von Musikern wie ihm, den Menschen eine schöne Zeit zu bereiten. Der Gig soll am kommenden Dienstag stattfinden. Spenden kann man auch auf der Website der Zeitung.

Beginn der ersten Solo-Tournee

Der Bruder von Oasis-Songwriter Noel kündigte außerdem Auftritte in London, Glasgow und Dublin an. Noch in diesem Jahr will Liam sein erstes Solo-Album veröffentlichen. Die ehemalige Band der Gallaghers, Oasis, hatte 1991 in Manchester ihren ersten Auftritt.

Kinder der Stadt

Die Brüder wurden in der Stadt, in der bei dem Bombenanschlag am Montag 22 Menschen getötet wurden, geboren. Nach der Schweigeminute am Donnerstag haben die Menschen am St. Anne's Square spontan den Oasis-Song „Don't look back in anger“ („Schau nicht im Zorn zurück“) angestimmt.

dpa

stol