Sonntag, 29. November 2015

Lieber tot als einsam? So ist Heimkommen zu Weihnachten

Für viele kann die Weihnachts- und Adventszeit eine einsame sein. Vor allem im Alter, wenn die eigenen Kinder schon längst selbst eine Familie gegründet haben, tritt dies manchmal schmerzhaft zum Vorschein. Genau mit solchen Gefühlen spielt der unter dem Hashtag #heimkommen auf YouTube veröffentlichter Werbeclip.

Einsam und traurig sitz der alte Mann, von seinen Kindern versetzt, am weihnachtlich geschmückten Tisch. - Foto: Screenshot YouTube
Einsam und traurig sitz der alte Mann, von seinen Kindern versetzt, am weihnachtlich geschmückten Tisch. - Foto: Screenshot YouTube

"Hallo Papa. Ich wollte nur kurz anrufen und Bescheid geben. Wir werden´s Weihnachten dieses Jahr wieder nicht schaffen. Wir versuchen es nächstes", lässt die Tochter im Werbespot ihren Vater in einem Telefonanruf wissen.

Auch die anderen Kinder wollen oder können sich nicht die Zeit für ein gemeinsames Weihnachtsfest nehmen. Was der alte Mann sich dann einfallen lässt... Schauen Sie am besten selbst.

Bekannt für hervorragende Werbefilme

Inzwischen (Stand Sonntag) wurde der Werbespot von der deutschen Supermarktkette EDEKA schon über 1,4 Millionen Mal auf YouTube angeklickt und tausende Male über die verschiedenen sozialen Medien geteilt.

Ein viraler Erfolg für die Supermarktkette - jedoch nicht der erste. Bereits mit Videos wie der "Supergeil"-Werbung erzielte EDEKA große mediale Reichweite.

stol/bfk

stol