Samstag, 02. Januar 2016

Lottospieler knackt 49-Millionen-Jackpot

Der zweithöchste Lotteriegewinn in der deutschen Geschichte geht in das Rheinland.

Foto: © shutterstock

Ein Spieler habe mit seinem dort gelösten Tippschein den Eurojackpot von fast 50 Millionen Euro geknackt, sagte Bodo Kemper von Westlotto am Samstag in Münster.

Deutschlandweit lande der Spieler damit auf dem zweiten Platz der Rekordgewinne. Der Tipp war einer von sieben Reihen, die ein bislang Unbekannter am 30. Dezember an einer Annahmestelle im Rheinland spielte. Er setzte auf die Zahlen 11, 14, 35, 44 und 45 sowie die Eurozahlen genannten Zusatzzahlen 5 und 6. Am Freitag wurde die Kombi in Helsinki gezogen – das bedeutet genau 49 685 851,50 Euro Gewinn.

Für Nordrhein-Westfalen sei es der höchste jemals erzielte Lotteriegewinn. Wer genau der Glückliche ist, war zunächst nicht bekannt. Es könnte sich um einen Mann, eine Frau oder auch um eine Tippgemeinschaft handeln, sagte Kemper. Einen persönlichen Kontakt gebe es bislang nicht.

dpa

stol