Freitag, 19. November 2021

Luis Seiwald: ein Künstler, der die Kraft der Stille schätzt

Ein Porträt des 52-jährigen, sehr naturliebenden Gsiesers, eine Reportage über die 2022 geplanten Konzerte und Live-Events sowie viele Freizeit- und TV-Tipps finden Sie im aktuellen „Dolomiten Magazin“, das am heutigen Freitag erschienen ist.

Luis Seiwald liebt die Ruhe der Natur. Das Bild zeigt ihn auf der Kleinen Zinne, wo er eine der vielen Urnen installiert hat, die heute ein unsichtbares „Energie“-Netz rund um den Globus knüpfen.
Badge Local
Luis Seiwald liebt die Ruhe der Natur. Das Bild zeigt ihn auf der Kleinen Zinne, wo er eine der vielen Urnen installiert hat, die heute ein unsichtbares „Energie“-Netz rund um den Globus knüpfen.
Die vielen Sommer als Kind und Jugendlicher mit seinem Vater Anton auf der Schuer-Alm haben den Künstler Luis Seiwald geprägt: dieses einfache Leben im Einklang mit der Natur, die Zufriedenheit mit dem Wenigen, was Tier und Feld bereithalten. Wohl auch deshalb sucht er in der Freizeit die Ruhe und schöpft Energie beim Eislaufen, Eisstock- und Bogenschießen, mit dem Boot auf dem See, beim Schneeschuhwandern oder am Lagerfeuer mit Familie und Freunden.

Im „Dolomiten-Magazin“, das am heutigen Freitag erschienen ist, wird der 52-jährige Künstler, der mit seiner Frau Barbara und den gemeinsamen Kindern Mara und Micha im heimatlichen Gsieser Tal lebt, in der Rubrik „Menschen in der Freizeit“ etwas näher vorgestellt.


Zudem finden Sie im „Dolomiten-Magazin“ viele interessante Beiträge. In der Reportage geht es diesmal unter dem Titel „Zeit für Veranstaltungen“ um die vielen Top-Acts und Live-Events, die Südtirols größter Konzertveranstalter Showtime Agency für 2022 plant. Außerdem enthält das „Magazin“ das mit Abstand umfangreichste Fernsehprogramm Südtirols, auch mitsamt Streaming-Tipps!

„Star der Woche“ im „Dolomiten-Magazin“ ist diesmal Birgit Minichmayr, die kommende Woche als Hackerin im Thriller „Dengler – Kreuzberg Blues“ (Montag, 22.11., 20.15 Uhr, ZDF) zu sehen ist.

ds