Samstag, 21. November 2009

Luxusleben bringt buddhistischen Mönch hinter Gitter

Sein luxuriöser Lebensstil hat einen buddhistischen Mönch in Singapur hinter Gitter gebracht. Der 47-jährige Shi Ming Yi wurde zu zehn Monaten Haft verurteilt, nachdem er sich mit seinem Assistenten großzügig am Vermögen der von ihm gegründeten Hilfsorganisation Ren Ci bedient hatte, wie ein Gericht in Singapur am Samstag mitteilte.

stol