Montag, 27. November 2017

Matrosenuniformen statt Bärenfellmützen am Buckingham-Palast

Ungewöhnliche Wachablöse am Buckingham Palace in London: Zum ersten Mal in der 357-jährigen Geschichte der Zeremonie haben am Sonntag Matrosen vor dem Palast die Wachposten bezogen.

Ungewohnter Anblick am Buckingham Palace in London.
Ungewohnter Anblick am Buckingham Palace in London. - Foto: © APA/AFP

Eingekleidet in die traditionelle blaue Uniform der königlichen Marine marschierten 48 Matrosen zur Titelmelodie der Erfolgsserie „Game of Thrones“ – unter den Blicken von tausenden Zuschauern.

Die Matrosen übernehmen nur vorübergehend diese Aufgabe, die Teil der Feierlichkeiten zum „Jahr der Marine“ ist. Insgesamt wurden 86 ausgewählt, um für ein paar Wochen am Buckingham-Palast, am Schloss Windsor, dem Tower of London und St James's Palace Wache zu halten. Einen Monat lang wurden sie darauf vorbereitet.

Die Wachablöse vor dem Buckingham-Palast gehört zu den Touristenattraktionen in London. Traditionell bewachen Infanteriesoldaten in rot-schwarzer Uniform und dunklen Bärenfellmützen den Königspalast. Die Tradition reicht zurück bis in das Jahr 1660.

apa/afp

stol