Donnerstag, 04. Juli 2019

Michael-Jackson-Fans verklagen mutmaßliche Missbrauchsopfer

Gut 10 Jahre nach dem Tod von Popstar Michael Jackson haben Fans in Frankreich zwei mutmaßliche Missbrauchsopfer verklagt. 3 Fanclubs warfen dem 41-jährigen James Safechuck und dem 36-jährigen Wade Robson vor, ihr Idol im Film „Leaving Neverland” zu diffamieren. Ihr Anwalt erklärte, die beiden hätten „dem Bild des Verstorbenen Schaden zugefügt - und auch der Fangemeinde von Michael Jackson”.

"Leaving Neverland" sorgte für eine Kontroverse. Foto: APA (AFP)
"Leaving Neverland" sorgte für eine Kontroverse. Foto: APA (AFP)

stol