Samstag, 18. April 2020

Mysteriöse Lichter über Südtirol

Zahlreiche Menschen erblickten Freitagnacht eine Art Lichterkette am Himmel über Südtirol – und wunderten sich über das Spektakel unbekannter Herkunft.

Solche Lichterketten waren auch über Südtirol zu sehen.
Badge Local
Solche Lichterketten waren auch über Südtirol zu sehen. - Foto: © screenshot youtube/ViralVideoLab
Am Freitag gegen 21.30 entdeckten etwa mehrere STOL-Leser eine Art Lichterkette unbekannter Herkunft am Himmel über Bozen und Umgebung.

Die Lichter bewegten sich demnach mit hoher Geschwindigkeit am Himmel. Schnell war klar, dass es sich weder um Sterne, noch um Flugzeuge handeln könne.

Das Rätsel um die „unbekannten Flugobjekte“ kann aber gelüftet werden: Bei der Lichterkette handelte es sich nicht etwa um Ufos, sondern um mehrere Satelliten, die den „Starlink-Train“ bilden.

Die private US-Raumfahrtfirma SpaceX, unter der Leitung von Tech-Milliardär Elon Musk, hat bereits im Mai vergangenen Jahres die ersten 60 Satelliten für ihr geplantes weltumspannendes mega-schnelles Internet-Netz im All ausgesetzt. Ein sogenannter „Starlink-Train“ besteht aus 60 Satelliten, momentan kreisen 360 solcher Satelliten auf 6 verschiedenen Umlaufbahnen und einer Höhe zwischen 380 und 1300 Kilometer um die Erdkugel.

Über diese Website kann man den Kurs der Satelliten verfolgen. Mit freiem Auge sind diese bei klarem Himmel gut sichtbar.

Auch Samstagnacht dürften die Satelliten über Südtirol zu sehen sein.

stol