Dienstag, 24. August 2021

Nach 77 Jahren Wiedersehen in Bologna: US-Weltkriegsveteran trifft 3 Italiener

Wiedersehen nach fast 77 Jahren: Ein US-Kriegsveteran hat in der italienischen Stadt Bologna 2 Frauen und einen Mann wieder getroffen, die er im Zweiten Weltkrieg fast für deutsche Feinde gehalten hatte.

Freudiges Wiedersehen nach 77 Jahren: US-Veteran Marin Adler mit den 3 Geschwistern Bruno, Mafalda und Giuliana Naldi.
Freudiges Wiedersehen nach 77 Jahren: US-Veteran Marin Adler mit den 3 Geschwistern Bruno, Mafalda und Giuliana Naldi. - Foto: © ANSA / ELISABETTA BARACCHI
Der 97-jährige Martin Adler sei von Miami nach Italien geflogen und habe die 3 am Montag vor mehreren Medienvertretern am Flughafen in Bologna begrüßt, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.

Der Ex-Soldat habe die 3 heute über 80-Jährigen im Dezember 2020 mit Hilfe seiner Tochter über die sozialen Medien wieder gefunden.

Über Adlers Geschichte gibt es auch ein Buch. Er habe diese schöne Geschichte veröffentlichen wollen, sagte der Autor Matteo Incerti im Dezember 2020 im italienischen Fernsehen.

Darin schildert er, wie der damals 20 Jahre alte Adler und seine Kameraden in einem Haus einen Korb entdeckten, in dem sich etwas bewegte – und schon bereit gewesen seien, zu schießen. Schließlich seien aber die kleinen Kinder unter dem Korb hervorgekrochen.

Martin hielt diesen Moment danach in einem Foto fest, das ihn und die 3 Kinder Bruno, Mafalda und Giuliana Naldi zeigt.

Mit dem Bild suchten er und seine Tochter schließlich 2020 auf den sozialen Medien nach den Kindern – und fanden sie schließlich.

Seine Tochter schilderte auf Facebook in verschiedenen Posts die Ereignisse Adlers von damals. Er habe sein ganzes Leben auf diesen Moment gewartet, sagte Adler laut Ansa am Montag in Bologna.


dpa