Dienstag, 23. Oktober 2018

Narben richtig pflegen

Nach einer Operation lassen sie sich nicht immer vermeiden: Narben auf der Haut. Jeder kann aber selbst zu einer guten Wundheilung betragen, erläutert die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände in ihrer Zeitschrift „Neue Apotheken Illustrierte“.

Bis die Fäden gezogen sind, sollte die Wunde vor Wasser geschützt werden.
Bis die Fäden gezogen sind, sollte die Wunde vor Wasser geschützt werden. - Foto: © shutterstock

Bis die Fäden gezogen sind, sollte die Wunde vor Wasser geschützt werden. Auf keinen Fall darf man daran herumknibbeln und etwa Krusten oder Schuppen selbst entfernen.

Juckt die Narbe, gilt: nicht kratzen. Auch nachdem die Wunde oberflächlich verheilt ist, sollte man die Narbe vor Zugspannung etwa beim Sport schützen. Hilfreich sei zum Beispiel ein Tape, das senkrecht zum Verlauf der Narbe auf die Haut geklebt wird.

dpa

stol