Donnerstag, 15. September 2016

Neue „Star Trek“-Serie verschiebt sich auf Mai 2017

„Raumschiff Enterprise“-Fans müssen sich für das TV-Comeback der Serie noch etwas gedulden.

Foto: © shutterstock

Der US-Sender CBS kündigte laut Medienberichten an, dass sich der Start von „Star Trek: Discovery“ von Januar auf Mai 2017 verschiebe.

Man wolle den hohen Erwartungen an den Science-Fiction-Klassiker gerecht werden und brauche dafür mehr Zeit, zitierten die Online-Medien „Variety“ und „The Wrap“ die Serienmacher um den Produzenten Bryan Fuller (47).

CBS hatte vergangenen Herbst den neuen „Star Trek“-Ableger angekündigt, der vom hauseigenen Live-Streamingdienst gezeigt werden soll. Einen Tag nach der US-Ausstrahlung sind die Folgen weltweit bei Netflix zu sehen

dpa

stol