Donnerstag, 24. Dezember 2015

Neuer Spendenrekord bei „Südtirol hilft“

Die zehnte Ausgabe der vorweihnachtlichen Spendenaktion von „Südtirol hilft“ schließt mit einer Zwischenbilanz von sensationellen 498.052 Euro und damit mit einem neuen Rekord. Sowohl die Promiversteigerungen als auch der Spendenmarathon am 23.Dezember auf „Südtirol 1“ und „Radio Tirol“ brachten wieder eine beachtliche Spendensumme ein, mit der vielen Familien und Einzelpersonen schnell und unbürokratisch geholfen werden kann, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind.

Der Spendenmarathon 15 Stunden live auf „Südtirol 1“ und „Radio Tirol“ mit vielen Prominenten und Partnern hat einen neuen Spendenrekord erbracht: fast 500.000 Euro.
Der Spendenmarathon 15 Stunden live auf „Südtirol 1“ und „Radio Tirol“ mit vielen Prominenten und Partnern hat einen neuen Spendenrekord erbracht: fast 500.000 Euro.

Auch heuer sind die Promiversteigerungen gut gelaufen und waren immer spannend bis zum Schluss. Schon die Führung mit Reinhold Messner persönlich im MMM Corones und das anschließende Essen in einem Betrieb der Gruppe „Südtiroler Gasthaus“ fand reges Interesse. Und es blieb bis zur Versteigerung des Landeshauptmannes an diesem Montag so.

„Auch heuer haben wir es geschafft, eine schöne und offensichtlich auch interessante Mischung zu finden. Für jeden etwas“, meint dazu Heiner Feuer, der Präsident von „Südtirol hilft“.

Ob Reinhold Messner, die Comedians Thomas Hochkofler und Lukas Lobis, das Skigebiet Obereggen, der Tag mit den Südtiroler Genussbotschaftern mit einem Diner zubereitet von den drei Sarner Spitzenköche, den Bischof oder den Tag mit Landeshauptmann Arno Kompatscher, war jede Versteigerung für sich ein High Light. Insgesamt brachten die Versteigerungen die stolze Summe von 53.800 Euro ein.

Sehr erfolgreich war auch der Spendenmarathon

Von 6 bis 22 Uhr standen die Telefone kaum still, berichtet Martin Pfeifhofer, der die Spendenhotline koordiniert hat. „Jeder hat nach seinen Möglichkeiten gespendet. Es waren viele kleinere aber auch zahlreiche größere Beträge dabei.“
Auch zahlreiche Promiente haben sich ans Spendentelefon gesetzt und waren von der Hilfsbereitschaft der Südtiroler begeistert.

1000 Spendenzusagen

Insgesamt haben beim Spendenmarathon über 1000 Anrufer Spenden zugesagt. Dazu kommen Spenden, die direkt eingezahlt werden. Außerdem wird die Aktion auch von zahlreichen Partnern durch eigenständige Aktionen unterstützt.

„Die Südtirol hilft-Familie wird immer größer“, meint dazu Heiner Feuer. Dazu gehören die Bäcker und Konditoren im hds, die Therme Meran, das Südtiroler Speckkonsortium, die Spezialbierbrauerei Forst, der Gartenmarkt der landwirtschaftlichen Hauptgenossenschaft die Kaufleuten Lana, die Kaffeerösterei Schreyögg, der Lions Club Bozen Lions, die Gärtnerei Reider und viele mehr.

Noch nicht endgültige Summe

Caritas-Direktor Franz Kripp ist optimistisch, denn in den vergangenen Jahre wurde dieses Ergebnis am Ende noch deutlich übertroffen. Zahlreiche Spender zahlen direkt bei den Banken, mittels Kreditkarte oder über Homebanking ein. Aus diesem Grund wird die endgültige Summe erst nach Eingang aller Spenden vorliegen.

Auch wenn die Aktionen medial nun abgeschlossen sind, kann natürlich weiterhin gespendet werden.

Die kostenlose Nummer 800 832 890, unter der Spendenzusagen gemacht werden können, ist weiterhin aktiv. Auch über Internet können Spendenzusagen auch weiherhin abgeben werden. Dort sind auch Kreditkartezahlungen möglich. Hier bekommt der Spender die Bestätigung dann sogar sofort zugeschickt, ansonsten nach Zahlungseingang. Die Spenden sind steuerlich absetzbar, und jeder gespendete Euro kommt Bedürftigen zu Gute, da die geringen Kosten der Aktion über Sponsoren und Partner abgedeckt werden, unterstreicht Südtirol hilft-Präsident Heiner Feuer. 

stol

stol