Mittwoch, 08. Juni 2016

New Yorker Straßenabschnitt vorübergehend nach Muhammad Ali benannt

Wenige Tage nach dem Tod von Muhammad Ali ist ein Straßenabschnitt in New York vorübergehend nach der Boxlegende benannt worden.

Muhammad Ali
Muhammad Ali - Foto: © APA/AFP

Der Teil der 33. Straße, der an der berühmten Sporthalle Madison Square Garden vorbeiführt, heiße ab sofort eine Woche lang „Muhammad Ali Way“, teilte das Rathaus am Dienstag (Ortszeit) mit.

Der Name steht nun auf einem grünen Straßenschild an der Ecke der 7th Avenue.

 Ali sei seinem Spitznamen „The Greatest“ (Der Größte) im Laufe seines Lebens immer wieder gerecht geworden, sagte New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio der Mitteilung zufolge. „Und heute ehren wir den Mann im Herzen dieser Stadt.“

dpa

stol