Montag, 17. August 2015

One Direction räumt bei Teen Choice Awards ab

Die britisch-irische Boygroup One Direction hat bei der Vergabe der Teen Choice Awards kräftig abgeräumt.

Foto: © shutterstock

Die Musiker gewannen in der Nacht zum Montag in Los Angeles unter anderem die Trophäen als beste männliche Gruppe, für den besten Song („Steal My Girl“) und den besten Liebessong („Night Changes“). Der Film „Fast & Furious 7“ wurde zum besten Action-Film gekürt. Der 2013 gestorbene Schauspieler Paul Walker schlug die Konkurrenten als bester Action-Darsteller.

Weitere Preise gingen an die Schauspieler Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson und Channing Tatum. In den Musiksparten wurden unter anderem Ed Sheeran, Ariana Grande und Taylor Swift geehrt.

Im 86 Kategorien, darunter Film, Fernsehen, Musik, Mode und Internet, werden die Teenie-Preise – in Form eines Surfbretts – verliehen.  Über die Gewinner entscheiden US-Teenager, die im Netz ihre Stimme abgeben. Bei der im Fernsehen ausgestrahlten Show standen unter anderem die Bands 5 Seconds of Summer und Little Mix auf der Bühne.

dpa

stol