Mittwoch, 18. Dezember 2019

Optiker und Optometristen im hds sammeln 2600 Euro für guten Zweck

Wenn es um Black Friday geht, dann boomen Rabattschlacht, Schnäppchenjagd und Konsumrausch. Aber nicht immer, denn die Optiker und Optometristen im hds Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol haben entschieden, heuer den Black Friday erstmals anders zu feiern .

Die Optiker/Optometristen im hds bei der Scheckübergabe an den Bäuerlichen Notstandsfonds © ugc / Siegrid Obwexer
Badge Local
Die Optiker/Optometristen im hds bei der Scheckübergabe an den Bäuerlichen Notstandsfonds © ugc / Siegrid Obwexer - Foto: © Siegrid Obwexer

Einkaufen und dabei für wohltätige Zwecke spenden war das Motto der neuen Aktion der Berufsgruppe. Am Black Friday haben sie zehn Prozent ihrer Erlöse aus dem Verkauf dem Bäuerlichen Notstandsfonds gespendet. Dabei konnten sie in den elf teilnehmenden Betrieben über 2.600 Euro sammeln. Der Scheck wurde vor Kurzem an Katherina Mittermair vom Bäuerlichen Notstandsfonds überreicht.


Der Präsident der Optiker und Optometristen im hds, Luca Guerra, freut sich über die gelungene Aktion: Wir haben uns bewusst dafür entschieden, nicht mit den üblichen Rabatten am Black Friday teilzunehmen. Mit dieser besonderen Aktion wollen wir ein Zeichen setzen. Es ist wichtig, dass wir uns wieder auf das Wesentliche besinnen. Deshalb möchte ich mich herzlich bei den teilnehmenden Betrieben (Optik Brugger, Optik Daldossi, Optik Dollinger, Optik Gianni, Optik Leitner, Optik Maia, Optik Mariner, Optik Max, Optik Mira, Optik Percha und Optik Wohlfahrter) bedanken, sagt Guerra.

siegrid obwexer