Mittwoch, 06. Juli 2016

Peter Maffay will schützende „Burg“ für Sohn sein

Der Rocksänger Peter Maffay möchte auch nach der Trennung von seiner Ehefrau ein enges Verhältnis zu seinem Sohn haben. Dabei orientiere er sich an der Beziehung zu seinem eigenen Vater, hat der 66-Jährige der Zeitschrift „Gala“ gesagt.

Der bekannte deutsche Musiker Peter Maffay will eine "Burg" für seinen Sohn sein.
Der bekannte deutsche Musiker Peter Maffay will eine "Burg" für seinen Sohn sein. - Foto: © APA/EPA

„Mein Vater war der stetige Schutzraum, die Burg, in die man sich zurückziehen konnte“, sagte Maffay („So bist du“, „Und es war Sommer“). Das wolle er für seinen Sohn Yaris auch sein. „Ich versuche es umzusetzen, so gut ich es kann.“

Der Sänger hatte sich im vergangenen Jahr von seiner langjährigen Partnerin und vierten Ehefrau getrennt und ist nun mit einer fast 40 Jahre jüngeren Lehrerin zusammen. Maffays Sohn lebt mit seiner Mutter auf Mallorca. „Wir sehen uns oft, verbringen viel Zeit miteinander. Die Umstände haben nicht dazu geführt, dass wir sprachlos geworden sind.“

dpa

stol