Mittwoch, 24. Januar 2018

Plastischer Chirurg lobt Film „Wunder“

Auggie, der mit schweren Gesichtsfehlbildungen geborene kleine Held des Films „Wunder“, kann nach Auffassung eines Chirurgen vielen Menschen die Augen öffnen.

Der Film ist ab Donnerstag in den Südtiroler Kinos zu sehen. - Foto: Screenshot/Trailer
Der Film ist ab Donnerstag in den Südtiroler Kinos zu sehen. - Foto: Screenshot/Trailer

„Auggie ist die Gesamtsumme der Gedanken, Gefühle und Erfahrungen eines jeden Kindes, das als anders eingestuft wird“, schreibt der Plastische- und Unfallchirurg Travis Tollefson (University of California) im Fachjournal „Jama“. Der Arzt hat zahlreiche Kinder wie Auggie operiert.

Die Hauptfigur im Film und dem gleichnamigen Kinderbuch-Bestseller hat eine seltene Erbkrankheit, das Treacher-Collins-Syndrom, das schwerste Fehlbildungen an Kopf und Hals mit sich bringen kann. Oft sind zahlreiche Operationen nötig, damit die Kinder überhaupt eigenständig atmen, schlucken, blinzeln und hören können.

dpa

stol