Freitag, 18. Januar 2019

Prinz Philip zum Alkoholtest - Autounfall schwerer als angenommen

Der Verkehrsunfall von Prinz Philip (97) war wohl doch deutlich schwerer als zuerst angenommen. Sein Land Rover, den er selbst fuhr, soll sich einem Augenzeugen zufolge mehrfach überschlagen haben. Der Ehemann von Königin Elizabeth II. kam mit dem Schrecken davon. Zwei Frauen im anderen Unfallauto mussten aber im Krankenhaus behandelt werden. Ein Baby blieb unverletzt. Prinz Philip und die andere Lenkerin wurden einem Alkoholtest unterzogen - mit negativem Ergebnis.

Prinz Philip hat den Unfall unverletzt überstanden.
Prinz Philip hat den Unfall unverletzt überstanden. - Foto: © APA/AFP

stol