Donnerstag, 13. Oktober 2016

Produktionsfirma muss für Harrison Fords Beinbruch zahlen

Eine Filmproduktionsfirma muss für einen Unfall des Hollywoodstars Harrison Ford am „Star-Wars“-Filmset einen Millionenstrafe zahlen. Der US-Schauspieler hatte sich damals bei Dreharbeiten das Bein gebrochen.

Eine Produktionsfirma muss für einen Beinbruch von Harrison Ford Millionen zahlen.
Eine Produktionsfirma muss für einen Beinbruch von Harrison Ford Millionen zahlen. - Foto: © APA/EPA

Wie das zuständige Gericht im englischen Aylesbury am Mittwoch mitteilte, muss die Firma Foodles Production wegen Verstößen gegen Gesundheits- und Sicherheitsregeln 1,6 Millionen Britische Pfund (1,8 Millionen Euro) Strafe bezahlen.

Bei dem Unfall im Jahr 2014 war eine Tür auf den 74 Jahre alten Schauspieler gestürzt.

apa/dpa

stol