Freitag, 02. Juli 2021

Renate Gebhard: Politikerin mit sportlichen Qualitäten

Ein Porträt der der Abgeordneten zum Parlament in Rom, eine Reportage über die offenen Privatgärten in Pfalzen sowie allerlei Freizeit- und TV-Tipps finden Sie im aktuellen „Dolomiten Magazin“, das am heutigen Freitag erschienen ist.

„Alles hat seine Zeit“ meint Renate Gebhard, Parlamentarierin in Rom. Im Moment haben das politische Engagement und die Familie bei ihr Vorrang.
Badge Local
„Alles hat seine Zeit“ meint Renate Gebhard, Parlamentarierin in Rom. Im Moment haben das politische Engagement und die Familie bei ihr Vorrang. - Foto: © privat
Adrett gekleidet, die Aktenmappe unterm Arm den Palazzo Montecitorio verlassend oder bei einer Versammlung am Rednerpult stehend: So kennt man Renate Gebhard. Doch die Abgeordnete zum Parlament in Rom hat neben politischen auch durchaus sportliche Qualitäten. Einst kickte sie sogar in einer Fußball-Elf.

Im „Dolomiten-Magazin“ vom heutigen Freitag wird die Latzfonserin, die vor 2 Jahren mit ihrer Familie nach Feldthurns zog, in der Rubrik „Menschen in der Freizeit“ näher vorgestellt. Auch wenn ihre Freizeit derzeit knapp bemessen ist, schöne Wanderungen mit der Familie werden immer wieder unternommen. Viele liegen praktisch direkt vor der Haustür.



Im „Dolomiten-Magazin“ finden Sie zudem viele weitere interessante Beiträge. In der Reportage geht es diesmal um den Tag beziehungsweise das Wochenende der offenen Gärten in Pfalzen: Am Samstag,10. und Sonntag,11. Juli lassen sich zauberhafte grüne Oasen, kunstvolle Handarbeiten, Bilder, Skulpturen und selbstgebackenes Brot entdecken. Außerdem enthält das „Magazin“ das mit Abstand umfangreichste Fernsehprogramm Südtirols, auch mitsamt Streaming-Tipps!

„Star der Woche“ im „Dolomiten-Magazin“ ist diesmal Helmut Krassnitzer. Der Österreichische Schauspieler und Serien-Star ist am Sonntag (4. Juli) ab 20.15 Uhr in ORF 2 und ARD in einer seiner Paraderollen zu sehen: Im „Tatort“ ermittelt er als Moritz Eisner – natürlich an der Seite von Adele Neubauer als Kollegin Fellner. Es ist ein Wiedersehen mit dem 14. Fall des klasse Wiener Ermittler-Duos, bei dem es um einen Menschhändlerring geht …

Und nicht zu vergessen: Im „Dolomiten-Magazin“ gibt es auch ein großes Preisrätsel. Woche für Woche sind einmalige Preise zu gewinnen. Mitmachen lohnt sich!

dol