Freitag, 10. Juni 2016

Rod Stewart wird „Sir“

Der britische Altrocker Rod Stewart (71) darf sich künftig „Sir“ nennen lassen. Sein Name steht auf der Liste mit Ehrungen, die das Königshaus am Freitag zum Queen-Geburtstag in London veröffentlichte.

Rod Stewart darf sich bald "Sir" nennen.
Rod Stewart darf sich bald "Sir" nennen. - Foto: © LaPresse

Den Titel bekommt Stewart („Sailing“) für seine Verdienste um die Musik und sein Benefiz-Engagement. Der Musiker war vorher schon „CBE“ (Commander of the British Empire) – eine Vorstufe zum „Sir“.

Einige berühmte Musiker haben die Ritterehre bereits erhalten, etwa Paul McCartney, Mick Jagger und Bob Geldof.

Königin Elizabeth II. (90) spricht jedes Jahr zu ihrer Geburtstagsfeier im Juni Ehrungen aus. Der britische Astronaut Tim Peake, der derzeit auf der Raumstation ISS arbeitet, schafft mit seinem Orden einen besonderen Superlativ: Der 44-Jährige ist der Erste, der im All ernannt wird.

Ex-Fußballer Alan Shearer (45) wurde zum „CBE“ gekürt. Insgesamt erhielten 1149 Menschen eine Ehrung.

dpa

stol