Dienstag, 01. September 2015

Rührend: Papst Franziskus ermutigt ein gehänseltes Mädchen

Die 17-jährige US-Amerikanerin Valerie Herrera wurde wegen eines Hautleidens lange gemobbt. Jetzt sprach ihr der Papst bei einer Live-TV-Schaltung Mut zu - und bekam als Dank ein Lied zu hören.

Die ungewöhnliche Bitte von Papst Franziskus hat die 17-jährige Valerie Herrera überrascht und gerührt. (Fotos: Screenshots Youtube Video)
Die ungewöhnliche Bitte von Papst Franziskus hat die 17-jährige Valerie Herrera überrascht und gerührt. (Fotos: Screenshots Youtube Video)

In drei Wochen wird Papst Franziskus zu einem Besuch in die USA reisen. Im Voraus bereits sprach der Pontifex jetzt im TV-Sender ABC zu Gläubigen jenseits des Atlantiks. Und da geschah etwas, das viele Zuschauer zu Tränen rührte.

Franziskus saß mit einem Reporter in Rom und wurde per Satelliten-Live-Schaltung zu drei Veranstaltungen übertragen: nach Chicago, Los Angeles und nach McAllen/Texas.

In Chicago tritt die 17-jährige Valerie Herrera ein wenig schüchtern vor den Bildschirm. Sie sagt, sie sei wegen einer Hautkrankheit lange schikaniert worden. Trost habe sie in der Musik gefunden. Schon da bricht ihre Stimme.

"Ich möchte Dich gern singen hören"

Und der Papst? Lächelt sie an. Er würde sie gern singen hören, sagt er auf Englisch, nachdem er zuvor nur Spanisch geredet hat.

Als sie ein wenig rumdruckst, sagt er: "Sei mutig." Und das Mädchen singt, auf Spanisch, den Song "By You, Mary". Nachdem sie ein paar Takte gesungen hat, kann sie die Tränen endgültig nicht mehr zurückhalten. Das Publikum klatscht, und der Papst sagt: "Vielen Dank. Das ist sehr nett von dir."

Das rührende Gespräch zwischen dem Mädchen und dem Papst ist bereits ein Hit auf dem Videoportal YouTube.

Der Papst bat sein Publikum am Schluss, für ihn zu beten. Und er versprach: "Ich werde für alle von euch beten, für das Volk der Vereinigten Staaten."

Am 22. September landet Franziskus in Washington und fliegt dann weiter nach New York und Philadelphia.

stol